Anzuchtanleitung: Chinesischer Wacholder (Juniperus chinensis)

Zuerst muss die kalte Jahreszeit simuliert werden, diesen Vorgang nennt man Stratifizierung.
Hierfür werden die Samen auf ein Gefäß mit feuchtem Sand gebettet. Das Gefäß wird für 14 Tage im Gefrierfach untergebracht.

(more…)

Kategorie: Anzuchtanleitung |

 

Chinesischer Wacholder (Juniperus chinensis)

Samen des Chinesischen Wacholders bei SamenWunder.de bestellen

Der Chinesische Wacholder, dessen botanischer Name Juniperus chinensis lautet, ist ein immergrüner Baum und zählt zu den Zypressen bzw. Koniferen.

Der Chinesische Wacholder wird gerne im Zimmer oder im Garten als Bonsai gezüchtet, er kann aber auch im Freiland bis zu 25m hoch und 6m breit werden.
Seine Heimat ist China, jedoch ist er auch in Japan, Russland, der Mongolei und Korea anzutreffen.

Die Blätter dieses Baums wachsen in einem dekorativen Blaugrün, sie sind von der Form her leicht fächerförmig, kurz und eng anliegend. Zusammen mit dem Gehölz des Baumes geben sie einen waldigen, aromatischen Duft ab.
Das Bäumchen wächst langsam, ist anspruchslos, absolut winterfest und gedeiht auch auf kargen Böden. Das macht ihn zu einer idealen Pflanze für die Anfänger in Sachen Bonsai, da er Pflegefehler nicht allzu übel nimmt.

Chinesischer Wacholder ist besonders für Bonsai-Anfänger geeignet.Wer ihm einen idealen Platz bieten möchte, sollte wissen, dass sich der Chinesische Wachholder an einem sonnigen Standort mit einem leicht alkalischem Boden am wohlsten fühlt. Es sollte ausreichend gegossen werden. Wie die meisten anderen Pflanzen auch, mag der Baum keine Staunässe.
In Europa sind hochgewachsene Exemplare des Chinesischen Wacholder eher eine Ausnahmeerscheinung.
Die Aussaat kann ganzjährig erfolgen. Als Pflanzennahrung empfiehlt sich ein Koniferendünger. Der Chin. Wacholder ist robust gegenüber Krankheiten.

Wer den Wacholder als Bonsai ziehen will, muss sich mit den Techniken der Bonsai-Zucht vertraut machen. Hierzu gehört beispielsweise, die Pflanze mit Hilfe von Wurzelsieben an ihrem Wachstum zu hindern.

Kategorie: Pflanzenvorstellung |

 

Anzuchtanleitung: Australischer Feuerradbaum

Samen des Australischen Feuerradbaums im Online-Shop SamenWunder.de bestellen

Der Australische Feuerradbaum ist sehr keimfreudig und die Anzucht wird Ihnen keine Probleme bereiten. Legen Sie die Samen auf eine Schicht feuchte Anzuchterde. Bedecken Sie die Samen leicht und locker mit Anzuchterde. Halten Sie die Anzuchterde stets feucht. Die optimale Keimtemperatur liegt zwischen 23-28°C. Die Keimdauer beträgt zwischen 3-8 Wochen.

Kategorie: Anzuchtanleitung |

 

5 Jahre samenwunder.de

Zum 5. Geburtstag von samenwunder.de haben wir eine neue Produktkategorie ins Leben gerufen. Ab sofort gibt es Samen-Sets. Den Anfang machen zwei Palmen-Samen Sets. Happy Birthday! –> zum Shop

Kategorie: Allgemein |

 

Anzuchtanleitung: Palmen

Wer sich Palmen aus Samen heranziehen möchte braucht viel Geduld. Je nach Sorte 24 Wochen bis ein Jahr. Die Samen werden 1 bis 2 Tage in raumwarmen Wasser vorgequollen. Die Aussaat der vorbereiteten Samen erfolgt im Abstand von je 2 cm. Als Faustregel gilt, dass die Substratdeckschicht etwa doppelt so dick wie der Durchmesser des gelegten Samens sein sollte. (more…)

Kategorie: Anzuchtanleitung |

 

Anzuchtanleitung: Baumwollpflanze (Gossypium herbaceum)

Der Baumwollbaum bzw. die Baumwollpflanze wurde bereits von den Ägyptern (ca. 12000 v. Christus) als Kulturpflanze angebaut. Heute wird Baumwolle als nachwachsender Rohstoff auf allen 5 Kontinenten angebaut. Die eigentliche Baumwolle wird aus den Samenhaaren der Pflanze gewonnen. (more…)

Kategorie: Anzuchtanleitung |

 

Anzuchtsanleitung: Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides)

Lebende Exemplare des Urweltmammutbaum, auch chinesisches Rotholz oder wegen seines hohen Wassergehaltes im Stamm Wassertanne genannt, wurden erst 1941 in unzugänglichen Bergregionen Chinas gefunden. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Urweltmammutbaum nur durch Fossilienfunde bekannt. Natürlicherweise kommt der Urweltmammutbaum daher nur in Reliktpopulationen in den chinesischen Regionen Ost-Sichuan, West-Hubei sowie Hunan vor. Seit seiner Entdeckung wird er weltweit als Zierbaum in Garten- und Parkanlagen angepflanzt. Der Metasequoia glyptostroboides ist ein laubabwerfender Nadelbaum, wird bis zu 50m hoch und kann einen 1-2 Meter dicken Stamm ausbilden. (more…)

Kategorie: Anzuchtanleitung |

 

Anzuchtsanleitung: Küstenmammutbaum (Sequoiadendron sempervirens)

Der Küstenmammutbaum ist ursprünglich an der Pazifikküste Nordamerikas, von Zentral-Kalifornien bis Süd-Oregon, beheimatet. Seine Verbreitung korreliert mir der Ausdehnung der kalifornischen Nebelzone (California fog belt). Dieser stellt während des regenarmen Sommers die Wasserversorgung der Vegetation sicher. Ausgewachsene Exemplare des Küstenmammutbaumes zählen mit bis zu 110m zu den höchsten Bäumen der Welt. Der Küstenmammutbaum kann auch in Deutschland in geschützten Lagen im Freien überwintert werden. So findet sich der bisher erste Sempervirens-Hain nordlich der Alpen am Niederrhein in Kaldenkirchen. (more…)

Kategorie: Anzuchtanleitung |

 

Anzuchtanleitung: Bergmammutbaum (Sequoiadendron giganteum)

Der Riesenmammutbaum oder auch Bergmammutbaum ist ursprünglich in Kalifornien beheimatet, wird jedoch als Zierbaum erfolgreich in Süd- und Westeuropa, in großen Teilen Nordamerikas, Südostaustralien, Neuseeland und Südchile angepflanzt. In Deutschland sind Bergmammutbäume von Rügen bis Bayern zu finden. Der mit 55m größte Mammutbaum Europas wächst in Auerbach bei Bensheim. Der Riesenmammutbaum kann über 80m groß werden und Stammdurchmesser von über 12m ausbilden. Bergmammutbäume gelten als winterhart und können Temperaturen kälter -30°C standhalten. (more…)

Kategorie: Anzuchtanleitung |

 

Anzuchtanleitung: Kaukasische Flügelnuss (Pterocarya fraxinifolia)

Die Flügelnuss ist ein Verwandter der Wallnuss und ist ursprünglich in den Bergwäldern des Kaukasus bis in Gebiete der nördlichen Iran beheimatet. Pterocarya fraxinifolia kann eine Höhe von bis zu 30 m Höhe erreichen und bildet eine majestätisch wirkende, rundliche, hochgewölbte Krone mit kurzem, dickem Stamm aus. Nicht unüblich ist bei der Flügelnuss auch der vielstämmige Wuchs. (more…)

Kategorie: Anzuchtanleitung |

 

Nächste Seite »